Winterenduro Lunz

29.01.2012 09:00

Lunz – wie es singt und lacht !

-sch(n)ee war’s ! –

 

Die erste Fahrt im Jahr 2012 ist vollbracht – Winterenduro-Lunz hinter sich gebracht.

Am Freitag nach der Arbeit haben wir ein paar Stunden auf den deutschen und österreichischen Autobahnen verbracht (bei Stau – Spurgasse bilden ;-) – und voller erstaunen stellen wir fest – bis 30km vor Lunz – keine weiße Pracht weit und breit...aber dieser wartete dann in Lunz auf uns. Die Wirtin von unserer Gasthof sprach von  "-19Grad in der Nacht" – mein armes Moped muss sooo frieren – es war dann nicht so arg, dennoch -6 Grad in der Früh sind weit von einer „wohlfühl“ Temperatur entfernt – aber trockener Kälte sei dank – auszuhalten. Im Fahrerlager dann erst einmal Position bezogen und umgezogen – das Moped in die Startposition geschoben.

 

Schau mir in die Augen – kleines.

 

Fahrerlageratmosphäre

 

A bisserl was hob i dann am Moped speziell für das Winterenduro mir gegönnt bzw. vorbereitet…also wenn es Dich in den Schnee zieht…guckst Du:

 

Die Fussrasten am besten mit Silicon (vom Baumarkt) zuschmieren, die ganz fleißigen feilen die Spitzen der Fussrasten nach)

 und …

 

Winterenduroreifen montieren…ich hab mir die WinterFriciton von Mitas gegönnt und es bringt wirklich was! Gute Traktion auf Schnee egal ob weich oder festgefahren – nur Eis bleibt Eis… Die Gummis sind so weich das selbst bei tiefster Temperatur man(n) die Stollen noch verbiegen kann.

 

Beim Gang durch das Fahrerlager ist mir aufgefallen das…

 

Es orangene Orangene gibt

 

Weiße Orangene gibt

 

Mindestens zwei BMWs am Start waren

 

Und die Husabergkotflügel einen Gen-defekt haben

 

Hier der Chef des „Enduro-Lunz“

 

Und hier die Konkurrenz in limonen-grün.

 

So und das eigentlich Rennen war mal wieder unbeschreiblich -  schade nur das ich davor vier Wochen lang keinen Sport habe machen dürfen - am 26 Dezember legte mich der Grippevirus außer Gefecht ... und zwar ziemlich heftig...aber Spaß, den hattte ich - und das ist das wichtigste !

 

Während des Fahrens hatte ich leider nicht so viel Zeit Fotos zu machen – aber ein Video wir nachgereicht und hier online gestellt…die Tage – also einfach vorbeigucken !

 

Grazie per Gerhard welcher mein Chauffeur war !!!

 

Scheene Buidl gibt auf:

https://www.ig-gatsch.at/index.php?option=com_content&task=view&id=716&Itemid=40

 

Gruß

 

da Baller